Hopp oder Top

Wenn Richter nötigen

Ein ziemlich weit südlich gelegenes Amtsgericht. Nicht auszuschließen, dass der Richter Lederhosen unter der Robe trägt.

Es geht um den Vorwurf einer Beleidigung. Der Verteidiger legt Einspruch gegen einen Strafbefehl ein und schlägt eine Vorgehensweise nach § 153 StPO vor. Das juckt nicht in der Lederhose, es wird verhandelt. Aus Kostengründen ohne Verteidiger.

Der Mandant berichtet über den Ablauf: Der Richter soll dem Angeklagten gegen Ende der Verhandlung gesagt haben:

“Sie haben 2 Möglichkeiten : Einspruch zurücknehmen oder all in ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK