Unzuständig!

von Carl Christian Müller

Wem Arbeit aufgebürdet wird, dem wird man die Frage “Warum immer ich?” nicht verübeln können. Landet also eine Klage bei Gericht, so liegt es nahe, daß dort zunächst geprüft wird, ob man überhaupt zuständig ist. Ist das Gericht unzuständig, so wird es den Kläger hierauf hinweisen, damit dieser beantragen kann, die Sache an das zuständige Gericht zu verweisen.

Ich staunte nicht schlecht, als mir ein Amtsgericht kürzlich die von mir erhobene Klage nebst beglaubigten und einfachen Abschriften postwendend und unkommentiert wieder zurückschickte. Einzig die Anschrift des Beklagten hatte man unterstrichen. Diese lag nicht im Gerichtsbezirk. Es ließ sich also vermuten, daß das Gericht auf seine Unzuständigkeit hinweisen wollte ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK