Patientenrechte Teil I

von Dr. Jens Prütting

II. Spezifische Risiken

Der Arzt kann dem Patienten nicht jedes Detail der Behandlung erklären und vor jedem Eingriff eine nahezu umfassende medizinische Schulung erteilen. Daher verlangt das Gesetz dies auch nicht. Der Arzt muss vielmehr sogenannte spezifische Risiken des Eingriffs in verständlicher Form vermitteln. Spezifisch ist ein Risiko, wenn es gerade bei dem bevorstehenden Eingriff eine gewisse Typizität aufweist. Bei Operationen zur Entfernung der Gallenblase kann es etwa passieren, dass der Gallengang verletzt wird, was gerade für diesen Eingriff typisch ist. Ebenso sind auch Folgerisiken einzubeziehen. So kommt es beispielsweise bei Knie - Totalendoprothesen ab und an zu Luxationen (das Gelenk springt aus der Pfanne), was für den Betroffenen sehr schmerzhaft ist. Dieses Risiko ist gerade für die Implantation einer Knie-TEP eine eingriffstypische ungewollte Folge, die auftreten kann. Selbstverständlich müssen Sie als Patient nicht bewerten können, was eingriffsspezifisch ist. Hiermit muss sich vielmehr der Arzt auseinandersetzen, wofür es zahlreiche medizinische Fachgesellschaften und Forschungseinrichtungen gibt. Wenn nach einer Behandlung derartige Fragen auftreten, kann der Patient dies durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen (sofern er gesetzlich versichert ist) klären lassen oder aber sich an die Gutachterkommission der für ihn zuständigen Ärztekammer wenden (in unserem Einzugsgebiet - Aachen/Düren/Köln - die Ärztekammer Nordrhein mit Sitz in Düsseldorf).

Bei der Frage, ob ein Risiko spezifisch ist, wird auch einberechnet, wie schlimm sich dessen Realisierung für den Patienten auswirken kann. Risiken, die zu schweren Behinderungen oder gar zum Tod führen können, sind selbst dann zu nennen, wenn dieselben nur sehr entfernt drohen. Demgegenüber sind marginale Konsequenzen partiell auch ein Argument gegen Aufklärungspflichtigkeit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK