Generali Versicherung reguliert blitzschnell nach Kenntnis der Klageeinreichung gegen deren Versicherungsnehmer. Vorausgegangen war eine rechtswidrige Kürzung des Schadenersatzes durch die Generali bei der fiktiven Abrechnung.

von Hans Dampf

Am 17.09.2014 hatten wir hier über einen Fall berichtet, bei dem die HUK innerhalb von Stunden den Restbetrag aus einer Schadenskürzung beglichen hatte. Ursächlich für die “flinke Regulierung” war eine Klageeinreichung gegen den Versicherungsnehmer der HUK auf Ausgleich des rechtswidrig durch die HUK gekürzten Schadensersatzes.

Hier haben wir nun einen ähnlich gelagerter Fall der Generali Versicherung, bei dem auch der VN der Generali verklagt wurde, nachdem die Generali rechtswidrige Kürzungen beim Schadensersatz vorgenommen hatte und nicht gewillt war, den Restschaden auszugleichen. Wie bei der HUK ging es auch hier um Kürzungspositionen im Rahmen der fiktiven Abrechnung. Des weiteren wurden die Kosten für die Reparaturbestätigung nicht beglichen sowie die Kosten der sachverständigen Stellungnahme und der Verdienstausfall des Geschädigten.

Die Gesamtforderung (einschl. außergerichtlicher Rechtsanwaltskosten) belief sich auf EUR 9.008,37. Gezahlt wurden von der Generali am 28.03.2014 EUR 7.758,15, so dass noch 1.250,22 offen standen. Gekürzt wurde auf Grundlage eines Prüfberichts der ClaimsControlling in der “sachverständige Feststellungen” getroffen wurden. Aus diesem Kürzungsprotokoll war aber nicht erkennbar, wer denn der Sachverständige der ClaimsControlling sein soll, der hier “sachverständige Feststellungen” getroffen haben will. Prüfberichte werden seitens der CC offensichtlich anonym verfasst. Hierzu sollte man eine Abmahnung ins Auge fassen, sofern Versicherungen auf Grundlage von anonymen Schreiben rechtswidrige Kürzungen vornehmen, die angeblich auf “sachverständige Feststellungen” beruhen?

Doch nun die Details zum gegenständlichen Generali-Fall:

Am 06.05 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK