Innovative Beschaffung: Hessen startet Pilotprojekt zur Umstellung der Straßenlaternen auf LED-Technik


Mit Landeszuschüssen von jeweils 1,5 Mio. Euro können Marburg und Gießen ihre Straßenlaternen auf stromsparende Leuchtdioden-Technik umrüsten.

„30 bis 50 Prozent des kommunalen Stromverbrauchs gehen in die Straßenbeleuchtung. LED-Technik kann das drastisch reduzieren und gleichzeitig die Lichtverhältnisse – und damit die Verkehrssicherheit – verbessern. Mit unserem Pilotprojekt wollen wir zeigen, dass diese Rechnung aufgeht“, erklärte Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir am Freitag.LED-Technik bietet Einsparmöglichkeiten für Kommunen

Wie der Minister erläuterte, sind LED-Lampen zwar in der Anschaffung etwa 30 Prozent teurer als herkömmliche Straßenlaternen, verbrauchen im Betrieb jedoch 60 bis 80 Prozent weniger Strom ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK