Amtsrichterin des AG Halle an der Saale verurteilt mit guter Begründung die HUK-COBURG Allgemeine Versicherung AG zur Zahlung restlicher, abgetretener Sachverständigenkosten mit Urteil vom 28.8.2014 – 96 C 3678/13 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser,

trotz verschiedener Urteile gegen die HUK-COBURG vor dem Amtsgericht Halle an der Saale und trotz des BGH-Urteils vom 11.2.2014 kürzt die HUK-COBURG munter weiter, als ob sie sämtliche Rechtsstreie gewonnen hätte. Bewußt – und damit vorsätzlich – werden die Grundsatzurteile des BGH vom 23.1.2007 – VI ZR 67/06 – (BGH DS 2007, 144) und vom 11.2.2014 – VI ZR 225/13 – (BGH NJW 2014, 1947 = DS 2014, 90) negirt, als ob sie nie gesprochen worden seien. Aber auch die vielen gegen die HUK-COBURG in Halle an der Saale ergangenen Urteile (siehe hierzu die Urteilsliste gegen HUK-COBURG unter AG Halle) werden schlicht ignoriert. Auf Kosten der eigenen Versicherten kann ja schön geklagt werden. Das bedeutet aber auch Vergeudung von anvertrauten Versichertengeldern. Aber das nachfolgend dargestellte Urteil zeigt einmal mehr die Beratungsresistenz der HUK-COBURG. Lest selbst das Urteil und gebt Eure Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

Amtsgericht Verkündet am: 28.08.2014 Halle (Saale)

Geschäfts-Nr.: 96 C 3678/13

Im Namen des Volkes Urteil In dem Rechtsstreit

des Herrn

Kläger

gegen

HUK-Coburg Allgmeine Versicherung AG, vertr. d. d. Vorstand Dr. Wolfgang Weiler, Bahnhofsplatz 1, 96450 Coburg

Beklagte

hat das Amtsgericht Halle (Saale) auf die mündliche Verhandlung vom 17.07.2014 durch die Richterin am Amtsgericht R.

für Recht erkannt:

1) Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 348,60 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 30.12.2013 zu zahlen. Die weitergehende Klage wird abgewiesen.

2.) Die Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits.

3.) Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Von der Darstellung des

Tatbestandes

wird gemäß § 313 a Abs. 1 S. 1 ZPO abgesehen.

Entscheidungsgründe

Die zulässige Klage ist bis auf einen Teil des Nebenforderungen begründet ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK