Unerwartetes Lob vom Gegner

von Carl Christian Müller

Für meinen Mandanten hatte ich ein Autohaus verklagt. Nachdem das Autohaus in erster Instanz noch gewonnen hatte, dürfte man dort von dem zweitinstanzlichen Ausgang deutlich weniger begeistert gewesen sein ;)

Der Streit setzte sich dann fort bei der Frage, welche Kosten die Gegenseite zu erstatten hatte. Mein Manandt begehrte die Erstattung der Kosten eines während des Verfahrens von meinem Mandanten eingeholten Privatgutachtens sowie die Kosten des Sachverständigen, mit mir gemeinsam die mündliche Verhandlung vorzubereiten und wahrzunehmen. Ich übernahm den rechtlichen, der Sachverständige den technischen Aspekt.

Bemerkenswert fand ich den Einwand, den die Gegenseite im Kostenfestsetzungsverfahren erhob:

„Der Prozeßbevollmächtigte des Klägers ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Dies ist der Prozeßbevollmächtigte des Beklagten nicht ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK