Rezension Zivilrecht: Handbuch Versicherungsrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Van Bühren, Handbuch Versicherungsrecht, 6. Auflage, Anwaltverlag 2014


Von RA, FA für Verkehrsrecht Sebastian Gutt, Helmstedt



Gut zwei Jahre nach Erscheinen der 5. Auflage erscheint die Neuauflage dieses umfangreichen Handbuchs zum (gesamten) Versicherungsrecht. Obwohl das „neue“ VVG mittlerweile schon sieben Jahre alt ist, entwickelt sich die Rechtsprechung weiterhin, wenngleich nunmehr überwiegend von einer durchaus gefestigten Rechtsprechung gesprochen werden kann. Mehrheitlich befassen sich die Gerichte mit der Quotierung bei grober Fahrlässigkeit des Versicherungsnehmers. Dementsprechend wurde an der altbekannten Struktur des Werkes im Vergleich zur Vorauflage wenig geändert, vielmehr neuere Rechtsprechung und Literatur eingearbeitet. Stand ist insoweit der 01.07.2014. Der Herausgeber weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Entscheidungen betreffend das VVG vor dem 01.01.2008 nur noch dann zitiert werden, wenn sie auch relevant für die aktuelle Rechtslage sind.


Das hervorragende Team um den Herausgeber ist nicht verändert worden. Nach dem Tod des geschätzten Kollegen und versicherungsrechtlichen Experten Michael Bücken wird die Bearbeitung der Allgemeine Haftpflichtversicherung (§ 9) fortgeführt von der im Bereich des Versicherungsrechts ebenfalls renommierten Rechtsanwältin und Fachanwältin für Versicherungsrecht Hartwig.


Nicht nur optisch gibt das Handbuch Versicherungsrecht von van Bührenauch weiterhin einiges her. Fast 3000 Seiten lassen schon erahnen, welch umfangreiches Werk hier wiederum neu aufgelegt worden ist. Nur wenige versicherungsrechtliche Werke können es mit dem Handbuch Versicherungsrecht aufnehmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK