Prüf- und Erkundigungspflicht bei Verwendung von Fotos aus dem Internet

von Yuefang Lan

Das AG München (Urt. v. 28.05.2014 – Az.: 42 C 29213/13) bejahte einen Schadensersatzanspruch nach § 97 II UrhG, wonach der Beklagte ein Foto auf seiner Internetseite eingebunden hatte, auf welches die Klägerin das alleinige Nutzungsrecht besaß. Urheber des Werkes ist zwar der Fotograf, doch war die Klägerin im Rahmen einer gewillkürten Prozessstandschaft prozessführungsbefugt.
Durch die Einbindung des streitgegenständlichen Fotos auf der Internetseite des Beklagten hat dieser sowohl das Vervielfältigungsrecht gem. § 16 UrhG wie auch das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung nach §19a UrhG der Klägerin verletzt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK