Notwendige Verteidigung auch ohne Eröffnung einer Untersuchung

Notwendige Verteidigung auch ohne Eröffnung einer Untersuchung

Eine notwendige Verteidigung setzt nach einem neuen Urteil des Bundesgerichts nicht voraus, dass überhaupt ein Strafverfahren eröffnet wurde (BGer 1B_318/2014 vom 27.10.2014). Gegen den vor Bundesgericht obsiegenden Beschwerdeführer war Strafanzeige eingereicht worden, auf welche die Staatsanwaltschaft nicht eintrat. Im dagegen geführten Beschwerdeverfahren hat der Beschwerdeführer (in seiner damaligen Rolle als Beschwerdegegner) die erfolglos notwendige geltend gemacht.

Das Bundesgericht gibt ihm nun Recht und anerkennt einen Fall von notwendiger Verteidigung i.S.v. Art. 130 lit. c StPO ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK