Kanzlei Zimmermann & Decker für Böhse Onkelz auch wegen Bootlegs tätig

von Jan Gerth

Die Kanzlei Zimmermann & Decker verschickt im Namen der Musikgruppe „Böhse Onkelz“ Abmahnungen für das Anbieten einer vermeintlichen Bootleg-CD bei eBay. Angeboten werden die Aufnahmen „ Böhse Onkelz – Nichts ist für die Ewigkeit – Hockenheimring 20.06.2014“ und „Böhse Onkelz Live Hockenheimring 2014“. Hat die Kanzlei Zimmermann & Decker bisher für ihre Mandanten Stephan Weidner, Matthias Röhr, Peter Schorowsky und Kevin Russell als Mitglieder der Musikgruppe “Böhse Onkelz” eher Abmahnungen wegen Marken,- Kennzeichen,- und Wettbewerbsverletzungen ausgesprochen, so wird sie jetzt hinsichtlich des “Vertriebs von unautorisiert hergestellten Tonträgern” tätig.

Bootleg-Abmahnungen wurden in der Vergangenheit fast ausschließlich von der Kanzlei Sasse & Partner ausgesprochen. Abgemahnt wird hierbei meist im Auftrag der Firmen „Master 2000, Inc.“, „Gelring Limited“, „Pink Floyd Music Ltd,“ „Mick Leslie Jones“, „David Gilmour Music Ltd.“ und „Iron Maiden Holdings Ltd ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK