Fremde Hasen an den eigenen Tigerpython verfüttert

von Thomas Will

Über eine recht ungewöhnliche Strafsache berichtet Justillion.

Eine Frau hatte auf eine Kleinanzeige eines 15-jährigen geantwortet. Dieser hatte 8 Zwerghasen zum verschenken angeboten. Die Frau behauptete dem Jungen gegenüber, sie sei Lehrerin und wolle sich die Hasen für den Unterricht ausleihen. tatsächlich verfütterte sie die Hasen aber an ihren Tigerpython. Denn wie sich später herausstellte, war die Frau keine Lehrerin, sondern Betreiberin eines Wanderzi ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK