AG Bochum verurteilt die VN der DA-Direkt Versicherung als Unfallverursacherin zur Zahlung der von ihrer DA-Direkt Versicherung nicht regulierten Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht mit lesenswertem Urteil vom 17.9.2014 – 38 C 210/14 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser,

zum beginnenden Wochenende geben wir Euch wieder eine interessante Lektüre bekannt. Es handelt sich um ein Urteil des zuständigen Amtsrichters der 38. Zivilabteilung des AG Bochm gegen die Unfallverursacherin persönlich, die bei der DA-Direkt Versicherung haftpflichtversichert war. Die eigentlich voll haftende Kfz-Haftpflichtversicherung regulierte den Schaden des Unfallopfers M. allerdings nur zum Teil. Insbesondere die Schadensposition der Sachverständigenkosten wurde durch die DA-Direkt Versicherung nur zum Teil reguliert. Der restliche, abgetretene Schadensersatzanspruch wurde bei dem zuständigen Amtsgericht Bochum direkt gegen die Unfallverursacherin rechtshängig gemacht. Zwar wurde jetzt von dem bekannten Kölner Rechtsanwalt nunmehr die Honorarvereinbarung zwischen dem Geschädigten M. und dem klagenden Sachverständigen bestritten, obwohl bereits vorgerichtlich auf die Kostenrechnung des Sachverständigen geleistet wurde. Das nennt man treuwidriges Verhalten, das gegen § 242 BGB verstößt. Aber auch dem Grunde nach hatte die Klage in vollem Umfang Erfolg. Zutreffend hat das erkennende Gericht u.a. auch auf das Grundsatzurteil des BGH vom 11.2.2014 – VI ZR 225/13 – (BGH NJW 2014, 1947 = DS 2014, 90 = NZV 2014, 255 = r+s 2014, 203) abgestellt. Zutreffend wurde auch darauf hingewiesen, dass der Schädiger darlegungs- und beweisbelastet ist, wenn er die Verletzung der Schadensgeringhaltungspflicht durch den Geschädigten rügt. Eine sehr gut begründee Entscheidung des AG Bochum, wie wir meinen. Lest selbst und gebt Eure Kommentare bekannt. Das Urteil wurde dem Autor durch die Anwaltskanzlei Dr. Imhof und Partner aus Aschaffenburg zugesandt.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende Willi Wacker

38 C 210/14

Amtsgericht Bochum

IM NAMEN DES VOLKES

Urteil

In dem Rechtsstreit

des Herrn Dipl.-Ing. H. R. aus B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK