Amtsrichterin des AG Halle an der Saale legt der Nürnberger Sofort Service AG die Kosten des Rechtsstreits durch Beschluss vom 10.9.2014 – 96 C 998/14 – auf, nachdem die Versicherung nach Rechtshängigkeit gezahlt hat.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser,

nachstehend geben wir Euch hier einen Beschluss des AG Halle an der Saale zu den Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht gegen die Nürnberger Sofort Service AG bekannt. Zuerst die Sachverständigenkosten kürzen und dann bei Gericht einknicken. Das sind Strategen, deren Strategie nicht nachvollziehbar ist. So werden auch die Versichertengelder der Nürnberger Versicherung mit sinnlosen Rechtsstreiten vergeudet. Besser und wirtschaftlich sinnvoller wäre es auch für die Versichertengemeinschaft gewesen, sofort die berechneten Sachverständigenkosten zu erstatten. Lest selbst den Beschluss und gebt Eure Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

Amtsgericht Halle (Saale) Halle (Saale), 10.09.2014

Geschäfts-Nr.: 96 C 998/14

Beschluss In dem Rechtsstreit

Kläger

gegen

Firma Nürnberger SofortService AG, vertr. d. d ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK