und schon wieder etwas zum Handyverstoß

von Jochen Englert

diesmal aber nicht so erfreulich wie beim letzten Mal.

Das OLG (Oberlandesgericht) Düsseldorf hat entschieden, dass ein Polizist als Zeuge sich nicht konkret an den Vorfall zu erinnern braucht. Es genügt vielmehr, dass er die “volle Verantwortung” für die Richtigkeit seiner Angaben übernimmt. Ansonsten braucht nur noch ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK