Käse im Papier

von Alexandra Braun

In Hamburg hat heute vor dem Landgericht der Prozess gegen einen 19-jährigen wegen Raubes mit Todesfolge begonnen, siehe Hamburger Abendblatt.

“Beim Auftakt eines Prozesses um einen brutalen Raub, bei dem das 74 Jahre alte Opfer ums Leben kam, hat der Angeklagte jegliche Schuld am Tod der Frau von sich gewiesen. Der 19-Jährige räumte am Mittwoch vor dem Landgericht Hamburg zwar ein, mit zwei Komplizen in die Wohnung der Rentnerin im Stadtteil Alsterdorf eingedrungen zu sein, um sie auszurauben. Jedoch stellte er sich nur als Mitläufer dar – und bestritt Vorwürfe, die Frau gemeinsam mit den anderen zusammengeschlagen, gefesselt und mit einem Schal geknebelt zu haben.”

(Quelle:www.abendblatt.de)

Die Frau soll schließlich an dem Knebel erstickt sein, zuvor soll sie laut Anklage von einem der drei vermeintlichen Täter geschlagen worden sein ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK