Falschberatung wegen S&K endete mit Vergleich

von Kai Behrens

Vor dem Landgericht Hildesheim gab es in einem Verfahren unter dem Aktenzeichen 6 O 230/13 einen Vergleich.

Der Kläger begehrte Schadenersatz, weil ihm eine Beteiligung an dem S&K Investment Fond angedreht wurde. S&K befindet sich bekannt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK