Razzia gegen boerse.bz: Waldorf Frommer daran beteiligt – drohen Abmahnungen?

von Tobias Röttger

Die Luft wird dünner in der „Raubkopierer-Welt“. Erst kinox.to und jetzt boerse.bz – Streaming und One-Click-Hoster. Gemäß der unten aufgeführten Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Köln wurden 121 Wohnungen durchsucht. Im Visier sind Verantwortliche von boerse.bz und Uploader. Ihnen wird vorgeworfen den Nutzern von boerse.bz kostenlos urheberrechtlich geschützte Dateien (Filme, TV-Serien, Musik, eBooks und Software) bereitgestellt zu haben. Tarnkappe.info berichtete hier davon.

Waldorf Frommer an Razzia gegen boerse.bz beteiligt – Drohen jetzt Abmahnungen? Welche Schadensersatzforderungen können entstehen?

boerse.bz GVU / Waldorf Frommer

Wenn die Ermittlungsbehörden zeitnah Zugriff auf die Server haben sollten, besteht die Gefahr für die Nutzer von boerse.bz, dass diese eventuell eine Abmahnung erhalten könnten. Zumindest für die Personen, die in den letzten 7 Tagen die Angebote von boerse.bz genutzt haben. Im Gegensatz zu kinox.to, wo die Nutzer „nur“ per Streaming sich Filme und TV-Serien angeschaut haben, laden sich die boerse.bz Nutzer die Filme, TV-Serien, usw. herunter und erstellen dadurch eine illegale Kopie.

Keine Privatkopie – illegaler Download

Der Download ist insbesondere bei brandaktuellen Werken nicht durch die Privatkopie (§53 UrhG) geschützt. Für einen heruntergeladenen Film könnten auf den Downloader Schadensersatz- und Anwaltsforderungen von 150,00 € bis 250,00 € zukommen. Die Forderungen sind pro Werk wesentlich geringer als beim Filesharing, da der Downloader wirklich nur einen reinen Download und keinen zeitgleichen Upload begeht.

Für Uploader kann es teuer werden

Anders sieht es für diejenigen aus, die die Werke hochgeladen haben. Hier können durchaus fünf- bis sechsstellige Schadensersatzbeträge gefordert werden ...

Zum vollständigen Artikel

Filehoster / One-Click-Hoster: Wann ist der Download von uploaded.net und Co. illegal? | Kanzlei GGR

Weiter Infos zu dem Thema unter: https://ggr-law.com/urheberrecht/faq/uploaded-filehoster-one-click-hoster-sharehoster-legal-download-upload.html One-Click-Hoster: Ist die Nutzung von Sharehostern / Filehostern legal? Wird man abgemahnt, wenn man über einen One-Click-Hoster urheberrechtlich geschützte Dateien wie Filme oder Musik herunterlädt? Viele Nutzer sind in den vergangenen Jahren von den Tauschbörsen zu den Filehostern gewechselt. Im Gegensatz zu den Tauschbörsen tätigt man bei Filehostern einen reinen Download und nicht noch gelichzeitig einen Upload. Ändert das was an der Frage, ob der Download legal ist? Die Antwort findet ihr im Video. GGR Rechtsanwälte GGR Rechtsanwälte ist eine seit Jahren auf Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Persönlichkeitsrecht spezialisierte Kanzlei, die Ihren Sitz in Mainz hat. Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M. __________________________________ Tobias Röttger ist Partner der Mainzer Medienkanzlei GGR Rechtsanwälte, die sich ausschließlich auf die Rechtsgebiete Urheberrecht, Medienrecht, Markenrecht, Persönlichkeitsrecht und Wettbewerbsrecht spezialisiert hat. __________________________________ http://www.facebook.com/ggrlaw https://ggr-law.com http://www.infodocc.info TEL: 06131 - 240950 E-Mail: info@ggr-law.com


Kinox.to – Droht Nutzern eine Abmahnung oder Strafanzeige? | Kanzlei GGR

Weiter Infos zu dem Thema unter: https://ggr-law.com/urheberrecht/faq/kinoxto-abmahnung-wie-wuerde-diese-aussehen.html Müssen kinox.to Nutzer nach der Razzia gegen kinox.to Hintermänner Abmahnungen und / oder Strafanzeigen befürchten. Wir sind der Ansicht, dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist. 1. Bisher ist noch nicht einmal bekannt, ob die Server von kinox.to beschlagnahmt worden sind. Ohne die Server, kommen die Ermittlungsbehörden auch nicht an die IP-Adressen der Nutzer ran. 2. Es ist äußerst umstritten, ob das Betrachten eines illegalen Streaming-Angebotes überhaupt eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Die herrschende Meinung sagt aktuell nein. 3. Die Schadensersatzforderungen, welche geltend gemacht werden können, sind im Vergleich zu Filesharing-Abmahnungen sehr gering. Fraglich ist, ob sich für die Rechteinhaber eine Verfolgung der Nutzer lohnt. 4. Die GVU, ist nicht bekannt dafür, dass sie gegen die Nutzer vorgeht, sondern gegen die Inhaber der Portale. Trotzdem können wir Ihnen nur davon abraten, solche illegale Streaming-Angebote zu verwenden, insbesondere wenn Sie der Frage aus dem Weg gehen wollen, ob Sie vielleicht doch eine Abmahnung oder Strafanzeige bekommen könnten. GGR Rechtsanwälte GGR Rechtsanwälte ist eine seit Jahren auf Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Persönlichkeitsrecht spezialisierte Kanzlei, die Ihren Sitz in Mainz hat. Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M. __________________________________ Tobias Röttger ist Partner der Mainzer Medienkanzlei GGR Rechtsanwälte, die sich ausschließlich auf die Rechtsgebiete Urheberrecht, Medienrecht, Markenrecht, Persönlichkeitsrecht und Wettbewerbsrecht spezialisiert hat. __________________________________ http://www.facebook.com/ggrlaw https://ggr-law.com http://www.infodocc.info TEL: 06131 - 240950 E-Mail: info@ggr-law.com



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK