Missbrauch einer beherrschende Stellung auf dem spanischen Markt für Breitband-Internetzugang

Eigener Leitsatz: Telefónica und Telefónica de España haben ihre beherrschende Stellung dadurch missbraucht, dass sie von ihren Wettbewerbern unfaire Preise verlangt haben. So bestand zwischen den Preisen für einen Breitbandzugang auf dem spanischen "Massenmarkt" und den Preisen für den Großkunden-Breitbandzugang auf regionaler und nationaler Ebene eine Kosten-Preis-Schwere. Hierbei handelt es sich um einen eindeutigen besonders schweren Missbrauch durch ein Unternehmen, das ein faktisches Monopol innehat.


Europäischer Gerichtshof

Urteil vom 10. Juli 2014

Az.: C-295/12 P


In der Rechtssache C 295/12 P betreffend ein Rechtsmittel nach Art. 56 der Satzung des Gerichtshofs der Europäischen Union, eingelegt am 13. Juni 2012, Telefónica SA mit Sitz in Madrid (Spanien), Telefónica de España SAU mit Sitz in Madrid, Prozessbevollmächtigte: F. González Díaz und B. Holles, abogados, Rechtsmittelführerinnen, andere Parteien des Verfahrens:

Europäische Kommission, vertreten durch F. Castillo de la Torre, É. Gippini Fournier und C. Urraca Caviedes als Bevollmächtigte,

Beklagte im ersten Rechtszug,

France Telecom España SA mit Sitz in Pozuelo de Alarcón (Spanien), Prozessbevollmächtigte: H. Brokelmann und M. Ganino, abogados,
Asociación de Usuarios de Servicios Bancarios (Ausbanc Consumo) mit Sitz in Madrid, Prozessbevollmächtigte: L. Pineda Salido und I. Cámara Rubio,
abogados,
European Competitive Telecommunications Association mit Sitz in Wokingham (Vereinigtes Königreich), Prozessbevollmächtigte: A. Salerno und B. Cortese, avvocati,

Streithelferinnen im ersten Rechtszug,

erlässt

der Gerichtshof (Fünfte Kammer) unter Mitwirkung des Kammerpräsidenten T. von Danwitz sowie der Richter E. Juhász, A. Rosas, D. �váby und C. Vajda (Berichterstatter), Generalanwalt: M. Wathelet, Kanzler: M ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK