Lob für Selbstverständliches

von Alexandra Braun

Richter werden dauernd gescholten, auf sie wird geschimpft und gemeckert. Sie beugen das Recht, sind faul, nicht einmal Nobert Blüm mag sie. Heute lobe ich mal einen Richter vom Amtsgericht Hamburg.

Um 12 Uhr hätte ich dort verhandelt, aber ich bin akut erkrankt. Verhandlungstermin soll also verlegt werden. Anruf des Sekretariats, Richter gleich selbst zu sprechen. Alles kein Problem, Termin wird aufgehoben. “Gute Besserung” solle man mir ausrichten. Eigentlich selbstverständlich, oder?

In bald acht Jahren war ich viermal krank, inklusive heute ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK