Kein Eingriff in Persönlichkeitsrecht von Corinna Schumacher durch Berichte der taz und des ZDF

Eigener Leitsatz: Corinna Schumacher, Ehefrau des siebenfachen Formel-1 Weltmeisters Michael Schumacher, steht kein Unterlassungsanspruch gegen die taz und das ZDF zu. Die Veröffentlichung von Fotos, die sie in Grenoble auf dem Weg in die Klinik zu ihrem verletzten Mann zeigen, greife nicht auf rechtswidrige Weise in ihr Persönlichkeitsrecht ein. Grund hierfür ist, dass die Beiträge die aufdringliche Berichterstattung anderer Medien über den Unfall Schumachers kritisierten. Daher steht eher die Informationsbeschaffung im Vordergrund, als die Unterhaltung der Leser. Die Beiträge dienen weiter der Meinungsbildung, da sie kritisch diskutieren, ob eine derart reißerische Berichterstattung der angemessene mediale Umgang mit der Lage Schumachers sei.

Landgericht Köln

Urteil vom 27.08.2014

Az.: 28 O 168/14

Tenor Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits werden der Klägerin auferlegt. Dieses Urteil ist gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 120 % des jeweils zu vollstreckenden Betrages vorläufig vollstreckbar. Tatbestand Die Klägerin ist die Ehefrau des siebenfachen Formel-1 Weltmeisters Michael T. Dieser ist bei einem Ski-Unfall am 29.12.2013 schwer verunglückt und lag daraufhin über Monate in einem Krankenhaus in Grenoble im Koma. Hierüber wurde in den Medien eingehend berichtet. In der Folge kam es zu einem erheblichen Presseaufkommen vor der Klinik, in der der Ehemann der Klägerin untergebracht war. Aus diesem Anlass wandte sich die Klägerin mit folgender Bitte an die Medien: "Bitte unterstützen Sie uns in unserem gemeinsamen Kampf mit Michael. Es ist mir wichtig, dass Sie die Ärzte und das Krankenhaus entlasten, damit diese in Ruhe arbeiten können - vertrauen Sie bitte deren Statements und verlassen Sie die Klinik. Bitte lassen Sie auch unsere Familie in Ruhe." Ebenfalls bezog die Managerin des Ehemannes der Klägerin in der Fernsehsendung "Günther Jauch" vom 14.04 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK