Foulspiel durch die Polizei…

von Jochen Englert

…kommt leider noch immer zu häufig vor.

§ 136 StPO sagt es eigentlich ganz klar, “bei Beginn der ersten Vernehmung ist dem Beschuldigten zu eröffnen, welche Tat ihm zur Last gelegt wird”.

Daran hat sich auch die Polizei zu halten. Tut sie aber leider nicht immer!

Aktuelles Beispiel: Die Mandantin, bei einer bekannten, etwas größeren Firma in Stuttgart tätig verliebte sich in einen feschen Kerl. Der war aber mehr daran interessiert einen Fuß in eben jene Firma zu bekommen. Wiederholt bat er die Mandantin sie solle ihm doch eine Stelle vermitteln. Dazu war diese nun nicht in der Position, aber verlieren wollte sie ihren Prinzen auch nicht. Der Prinz machte nämlich davon den Fortgang der Beziehung abhängig.

Was tun? Nun man kann ja erstmal auf Zeit spielen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK