Zwangsmedikation verletzt Grundrechte

Es handelt sich bei der Genehmigung der Zwangsmedikation um die Verletzung des Grundrechts aus Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG des Betroffenen. Die Bestimmung des § 1906 BGB (a.F.) hat keine ausreichende gesetzliche Grundlage für die medizinische Zwangsbehandlung dargestellt. Somit ist die Zwangsbehandlung in so ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK