Wildschweinbefall - Mietminderung und Einfriedung?

Vorliegend kam es in einer Wohnanlage immer wieder zu Wildschweinbefall - die Anlage lag eben direkt am Waldrand. Die Erdgeschossmieter minderten deshalb die Miete und verlangten die Einfriedung der gesamten Anlage. Der Vermieter lehnte das Begehren ab, so das ein Gericht entscheiden musste. Das Gericht konnte keinen Anspruch für eine Einfriedung erkennen. Es kann vom Vermieter nicht aufgrund seiner Schutzpflichten verlangt werden, dass die die Einfriedigung eines Grundstücks durchgeführt wird, wenn dieses nicht Gegenstand des Mietvertrags ist. Vorliegend waren nur die Erdgeschosswohnung mit zwei Terrassen vermietet ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK