Steinmauer und das Sondernutzungsrecht eines Wohnungseigentümers

Wurde im Gemeinschaftsgarten einer Wohneigentumsanlage eine Steinmauer (hier: Gabionenwand) errichtet, so handelt es sich um eine bauliche Veränderung i.S.v. § 22 WEG, da diese das Erscheinungsbild des Gartens erheblich verändert und eine grundlegende Gartenumgestaltung darstellt. Somit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK