Hosting: Haftungsprivilegien des TMG auch im Strafrecht

Das Kammergericht (KG) in Berlin hat mit seinem Urteil vom 25.08.2014 unter dem Az. 4 Ws 71/14 - 141 AR 363/14 entschieden, dass Haftungsprivilegien des Telemediengesetzes (TMG) für einen so genannten Webhoster auch im Strafrecht gelten.Der Webhoster hafte für Strafbares nur dann, wenn er davon Kenntnis hat. Es reiche nicht aus, wenn er die Kenntnis fahrlässig nicht hat.Dami ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK