Doofe Brötchen

von Alexandra Braun

Der Teufel ist manchmal ein Eichhörnchen, ne! Die eigene Unachtsamkeit hat einem Mann in Hamburg ein feines Strafverfahren eingebrockt. Weil er seine Brötchen im Ofen vergessen hatte und diese verbrannten, ging der Rauchmelder los. Die Polizei kam und entdeckte eine Cannabisplantage. Die Zeit berichtet:

“Auf der Suche nach der Ursache für einen Rauchmelder-Alarm ist die Polizei in Hamburg-Altona auf eine kleine Cannabisplantage gestoßen. Insgesamt seien in der Nacht zum Montag in der Wohnung eines 31-Jährigen 60 Cannabispflanzen sichergestellt worden, teilte die Polizei mit. Der Mann hatte zwei Brötchen im eingeschalteten Backofen vergessen, der Rauch löste Alarm aus. Als die Beamten die Wohnung inspizierten, habe der 31-Jährige nervös versucht, einen Beutel Marihuana zu verstecken und ein Zimmer zu verschließen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK