“Arbeit macht frei” gestohlen

von Thomas Will

Wie spiegel-online berichtet, haben Unbekannte an der Holocaust-Gedenkstätte Dachau eine ein mal zwei Meter große schmiedeeiserne Tür mit den Schriftzug “Arbeit macht frei” gestohlen.

Wie die Tür abtransportiert wurde, ist nicht bekannt. An der Gedenkstätte gibt es keine Videoüberwachung. Das Ge ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK