Verleihung des LL.M.-Titels im Wirtschaftsstrafrecht

Verleihung des LL.M.-Titels im Wirtschaftsstrafrecht

1. November 2014

Die Juristische Fakultät der Universität Osnabrück hat Herrn Franke-Roericht am 23.10.2014 den akademischen Grad eines „Master of Laws (LL.M.)“ im Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht verliehen.

Gegenstand des Masterstudiengangs ist das Wirtschaftsstrafrecht einschließlich des Steuer- und Umweltstrafrechts sowie des spezifischen Strafverfahrensrechts.

Im Rahmen seiner Masterarbeit setzte sich Herr Franke-Roericht mit den „Grenzverwischungen zwischen Besteuerungs- und Steuerstrafverfahren“ auseinander. Die Untersuchung gelangte zu folgenden Ergebnissen:

Das Recht der Steuerfahndung erweist sich aufgrund seiner Doppelfunktionalität und verfahrensrechtlichen Umsetzung seit jeher als rechtsstaatlich problematisch. Der Betroffene bewegt sich zwischen umfassenden Mittwirkungspflichten im Besteuerungsverfahren einerseits und Selbstbelastungsfreiheit im Strafverfahren andererseits. Beide Verfahren stehen in einem besonderen Spannungsverhältnis zueinander und sind keineswegs eindeutig zu trennen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK