Im Zweifel für die Staatskasse

OLG Braunschweig geht nun auch in die Mittagspause

Auf den Gängen herumlungernde Verteidiger sollen für das Lungern nicht bezahlt werden. Eingennützig über ihre Mittagszeit bestimmende Strafkammervorsitzende können nun auch in Braunschweig willkürlich und einseitig beliebig lange Mittagspausen bestimmen, ohne dass der Verteidiger eine Chance hat, die Länge der Pausen zu beeinflussen, und bei der Berechnung der Längenzuschläge gibts dann auch nur noch den gestreckten Mittelfinger ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK