Altkanzler Kohl erleidet Gerichtsschlappe

Damit hatte Helmut Kohl sicher nicht gerechnet: Mit knapper Begründung hat das Landgericht Köln seinen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung, die dem ehemaligen Ghostwriter Kohls die Veröffentlichung seine Buches "Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle" verbieten sollte, abgewiesen. Die Gründe für das Unterliegen des Ex-Bundeskanzlers sind eher formaler Natur, indire ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK