Einsatz von Erdgas und Biomethan als Kraftstoff – Alternativer Antrieb der Zukunft und „Lebensretter“ einer ganzen Branche?

© BBH

Seit die EEG-Novelle am 1.8.2014 in Kraft getre­ten ist (wir berich­te­ten), haben sich die Rah­men­be­din­gun­gen für Bio­gas – und damit auch für Bio­me­than, also auf Erd­gas­qua­li­tät auf­be­rei­te­tes Bio­gas – erheb­lich ver­än­dert (wir berich­te­ten). Mit neu errich­te­ten Bio­gas­an­la­gen Strom zu pro­du­zie­ren und dafür EEG-Vergütung zu erhal­ten, ist zu den Kon­di­tio­nen des EEG 2014 wirt­schaft­lich kaum noch mög­lich. Für die Bio­gas­bran­che gilt es daher, alter­na­tive Ver­wer­tungs­pfade in Betracht zu ziehen.

Eine die­ser auch für Stadt­werke inter­es­san­ten Alter­na­ti­ven ist der Ver­trieb von Bio­me­than als Kraft­stoff. Hier­bei hat sich in den letz­ten Jah­ren ins­be­son­dere der Han­del mit Bio­kraft­stoff­quo­ten als ertrag­rei­ches Geschäft für Erd­gas­tank­stel­len­be­trei­ber erwie­sen. Nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG, hier die §§ 37 a ff.) sind Mine­ral­öl­un­ter­neh­men ver­pflich­tet, jähr­lich einen bestimm­ten Anteil Bio­kraft­stoff in den Ver­kehr zu brin­gen. Die Mehr­zahl von Erd­gas­tank­stel­len­be­trei­bern unter­liegt jedoch nicht die­ser Pflicht, da neben Erd­gas kein Otto– oder Die­sel­kraft­stoff in den Ver­kehr gebracht wird. Wenn sie Bio­me­than als Kraft­stoff ver­kau­fen, wer­den dem­ent­spre­chend Bio­kraft­stoff­quo­ten „frei“ und kön­nen an die Bio­kraft­stoff­quo­ten­pflich­ti­gen (Mine­ral­öl­un­ter­neh­men) ver­mark­tet wer­den. Die reine Ver­mark­tung von Bio­me­than als Kraft­stoff wird dage­gen mit Aus­lau­fen der Steu­er­ent­las­tung nach § 50 Abs. 2 Ener­gieStG am 31.12.2015 kei­nen wirt­schaft­li­chen Erlös mehr dar­stel­len können.

Um den Ver­wer­tungs­pfad Kraft­stoff nut­zen zu kön­nen, muss aber die Erd­gas­mo­bi­li­tät ins­ge­samt aus­ge­baut wer­den. Denn der Ver­trieb von Bio­me­than als Kraft­stoff ist von der Erd­gas­netz– bzw. Erd­gas­tank­stel­le­n­in­fra­struk­tur abhän­gig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK