Prozess um Kindestötung in Hof

von Alexandra Braun

In Hof hat etwa 25 Jahre nach dem Tod zweier Babys der Prozess gegen die Mutter begonnen, sie ist wegen zweifachen Mordes angeklagt. Die Frau macht von ihrem Schweigerecht Gebrauch. Fälle von Kindestötung direkt nach der Geburt (Neonatizid) sind in Presse und Fernsehen immer besonders spektakulär.

“Die Frau soll das Mädchen und den Jungen in der eigenen Wohnung auf der Toilette zur Welt gebracht und danach unversorgt im WC-Becken zurückgelassen haben. Als die Neugeborenen keine Regung mehr zeigten, habe die Frau sie zuerst in Plastiktüten gewickelt, dann in einen Schrank gelegt und später im Garten vergraben, sagte der Oberstaatsanwalt.” (Quelle: www.spiegel.de)

Die Leichen der Kinder wurden 2013 bei Bauarbeiten entdeckt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK