„Handelsregister Plus“ in China

von Wolf M. Nietzer

Das Handelsregister wurde nach dem Inkrafttreten des Unternehmensgesetzes 1993 in China eingerichtet. 1994 wurde eine Rechtsverordnung erlassen, die die Eintragung oder die Änderung ins Handelsregister regelt. Nun hat die Regierung eine weitere Verordnung erlassen. Die Verordnung sieht eine neue Art Handelsregister vor, wobei wesentlich vielfache Informationen von Unternehmen verlangt und veröffentlicht werden.

Vor allem nach Art. 9 der Verordnung über Handelsregister der Unternehmen vom Jahr 1994 sind die folgenden Informationen über ein Unternehmen einzutragen: Der Name, die Adresse, der gesetzliche Vertreter, das Stammkapital, die Art des Unternehmens, das Tätigkeitsfeld, die Betriebsdauer, die Namen der Gesellschafter bzw. die Gründer. Über diese Informationen darf sich jeder bei der zuständigen Eintragungsbehörde nach Art. 6 des Unternehmensgesetzes erkundigen.

Die neue Verordnung vom 07.08.2014 verlangt von den Behörden, über die vorgenannten Eintragungsinformationen hinaus folgendes zu veröffentlichen: Jegliche für das Unternehmen ausgestellte Genehmigungen, aktenkundig gemachten Informationen, Eintragungen wegen Pfändung beweglicher Sachen oder Aktien sowie jede verwaltungsrechtliche Ahndung von Ordnungswidrigkeiten ( innerhalb 20 Tage nach dem Eintritt der Ereignisse) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK