Göddecke Rechtsanwälte: Dicke Bretter bohren - auch 2014/15

Mit komplexen Verfahren im Kapitalanlagerecht zu bestehen, heißt neben ausführlichen Recherchearbeiten zu leisten auch einen langen Atem zu haben. Oder anders ausgedrückt: Dicke Bretter zu bohren - so jedenfalls beschreibt der JUVE-Verlag in seinem Handbuch 2014/15 Wirtschaftskanzleien die Arbeitsweise der Rechtsanwälte aus Siegburg.

Erfolg im wiederholten Male

Zum wiederholten Male hat die Redaktion des JUVE-Verlages der Kanzlei GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE die öffentliche Anerkennung für die Erfolge der Arbeit und ihrer Arbeitsweise ausgesprochen. Dabei vertreten die Juristen Anleger nicht nur im Kampf um verloren geglaubtes Geld gegenüber Finanzjongleuren, sondern setzen sich bei Insolvenzen und Sanierungen für die bestmögliche Verwaltung ein. Sie vertreten die Investoreninteressen in Gläubigerschüssen - ganz aktuell: Solen AG - oder als Gemeinsame Vertreter - ganz aktuell: WGF.

Wertpapiere mit Papierwert

Aktionäre, die Unterstützung bei Hauptversammlungen suchen, werden fündig, und auch bei der Wahrung von Kapitalinteressen in Squeeze out Verfahren. Bei Mittelstandsanleihen haben die Anwälte sich schon sehr früh dem Trend der emittierenden Unternehmen entgegengestellt, die Kapitalgeber ausbluten zu lassen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK