Global Invest Windpark Opportunity Fonds 1 GmbH & Co. KG (GIWOF1): Prekäre Lage für Anleger

Global Invest Windpark Opportunity Fonds 1 GmbH & Co. KG (GIWOF1): Prekäre Lage für Anleger

Die Lage für Anleger ist gespannt: Sie wurden anfangs mit einem fehlerhaften Prospekt geworben und aktuell weigert sich German Wind power GmbH (GWP), das ihr zur Verfügung gestellte Geld zurück zu zahlen. Die Zeit für die Geldgeber drängt, denn zum kommenden Jahreswechsel könnten Ansprüche verjähren.

Fondskasse fast leer

Nur eines ist sicher: Mit nur wenigen Tausend Euro in der Kasse kann GIWOF 1 keinen großen Start mehr in diesem Jahr machen. Dabei sah die Planung der Macher des Fonds ganz anders aus. 17 Mio. Euro sollten nach den ursprünglich Plänen eingesammelt werden, um der GWP ein Darlehen bis zu 12,5 Mio. Euro zu geben. Weitere bis zu 2,5 Mio. Euro sollten für Anteile in das Unternehmen HOSEA INVESTMENTS sp.z.o.o. in Polen investiert werden, welches Windparks errichtet und diese gewinnbringend verkauft. Diese Ziele wurden nicht erreicht - nicht zuletzt, weil die GWP die angemessene Zurverfügungstellung von Informationen an den Fonds und für eine Arbeit für die interessierte Öffentlichkeit verweigerte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK