Gemeinsam gegen die Kälte – Stresstest der Kommission lässt mögliche Engpässe bei der Gasversorgung im Winter erkennen

© BBH

Wie abhän­gig sind wir von rus­si­schem Gas? Kann die EU einen Win­ter ohne rus­si­schen Gas­lie­fe­run­gen über­ste­hen, ohne dass die Anla­gen kalt wer­den? Am 16.10.2014 hat unser schei­dende Energie-Kommissar Gün­ther Oet­tin­ger die Ergeb­nisse eines „Gas-Stresstests“ vor­ge­stellt, der diese Frage beant­wor­ten soll. Der Test kommt ins­ge­samt zu einem posi­ti­ven Ergeb­nis: Wenn alle soli­da­risch zusam­men arbei­ten, kom­men wir auch über län­gere Gas­un­ter­bre­chun­gen hin­weg, ohne dass End­kun­den abschal­ten müssen.

Das dürfte die deut­schen Ver­teil­netz­be­trei­ber auf­at­men las­sen. Schließ­lich sind sie es, die bei Ver­sor­gungs­eng­päs­sen die Abschal­tun­gen der End­kun­den vor­neh­men müs­sen und dafür bestimmte Vor­ga­ben ein­hal­ten müs­sen (Aus­zug Leit­fa­den Ver­sor­gungs­si­cher­heit Gas: Bericht folgt). Aber kön­nen sich Netz­be­trei­ber die­sen Win­ter wirk­lich ent­spannt zurück leh­nen? Was genau sind Inhalt und Aus­sa­gen des Stresstests?

Der Stress­test unter­sucht zwei Sze­na­rien: Einer­seits die Unter­bre­chung der Lie­fe­rung durch die Ukraine und ande­rer­seits einen kom­plet­ten Lie­fer­stopp für rus­si­schen Gas: Für beide Sze­na­rien wird ein Zeit­raum von sechs Mona­ten angenommen.

Zunächst: Ohne rus­si­sches Gas wird es teuer. Nach dem Bericht der Kom­mis­sion wäre die Alter­na­tive Lique­fied Natu­ral Gas (LNG). Nor­ma­ler­weise liegt der Anteil an LNG in der Gas­ver­sor­gung der EU bei rund 7 Pro­zent - Gas aus Russ­land macht 22 Pro­zent aus. Sollte letz­te­res für sechs Monate weg­fal­len, würde der Anteil des LNG auf 33 Pro­zent stei­gen. Ange­sichts des signi­fi­kant höhe­ren Prei­ses von LNG rät die Kom­mis­sion, die Spei­cher auf­zu­sto­cken bzw. sich mit Kauf­op­tio­nen für LNG abzu­si­chern. Zwar betont der Bericht, dass die Mit­glied­staa­ten der EU der­zeit mit einer durch­schnitt­li­chen Spei­cher­aus­las­tung von ca ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK