Darmstädter Diebin spritzt Muttermilch aus Busen auf Angestellte

von Andreas Stephan

Eine ziemlich verrückte Meldung aus Darmstadt: Eine Frau betrat diesen Montag Nachmittag eine Apotheke am Stadtplatz und sagte, sie wolle eine Muttermilchpumpe kaufen. Da war alles noch normal. Sie zahlte mit einem 200-Euro Schein. Daraufhin kassierte sie das Wechselgeld von 180 Euro. Danach wurde es schräg: Die Frau entblößte ihren Busen und bespritzte die Angestellte mit ihrer Muttermilch.

Polizeisprecher Ferdinand Derigs: „Anschließend wühlte sie in der Auslage rum, ging zur 2 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK