AG Stuttgart verurteilt die Württembergische Versicherungs AG zur Zahlung der restlichen, abgetretenen Sachverständigenkosten mit Urteil vom 29.7.2014 – 45 C 1186/14 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser,

von der Nordseeküste bei Cuxhaven geht es ins Ländle nach Stuttgart, zum Heimatgericht der Württembergischen Versicherungs AG. Auch die Württembergische Versicherung meint, eigenmächtig und ohne Rechtsgrundlage Sachverständigenkosten nach einem Verkehrsunfall kürzen zu können, obwohl diese Sachverständigenkosten notwendigen Wiederherstellungsaufwand darstellen oder zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung erforderlich sind. Für die Kürzung der Sachverständigenkosten hat die Württembergische Versicherung noch nicht einmal eine erhebliche Begründung abgegeben. Will der Schädiger oder dessen Versicherung dem Geschädigten eine Verletzung der Schadensgeringhaltungspflicht vorwerfen, muss er darlegen und beweisen, dass der Geschädigte es unterlassen hat, in zumutbarer Weise den Schaden zu minimieren. Dieser Darlegung ist auch die Württembergische nicht nachgekommen. Auf die Ausführungen zu dem gestern veröffentlichten Urteil des AG Cuxhaven wird hiermit verwiesen. Auch bei einer abgetrtenen Schadensersatzforderung auf Erstattung der restlichen Sachverständigenkosten gilt nichts anderes, denn durch die Abtretung ändert sich der Anspruch nicht. Das gilt auch, wenn die Forderung an den Sachverständigen abgetreten wird. Keineswegs wandelt sich der Schadensersatzanspruch in einen werkvertraglichen Honoraranspruch um. Insgesamt handelt es sich um ein positives Urteil aus Stuttgart zu den Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht gegen die Württembergische Versicherung. Zwar hat das Gericht eine oberflächliche “Angemessenheitsprüfung” durchgeführt, ansonsten ist damit aber eine prima Entscheidung am “Hausgericht” der Württembergischen Versicherungs AG ergangen. Lest selbst und gebt bitte Eure Kommentare ab ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK