Bundesgerichtshof stärkt Verbraucherrecht bei Darlehensgebühren

von Boris Wolkowski

Bankrecht Rechtsanwalt Dr. Boris Wolkowski vor 1 Minute

In zwei Entscheidungen vom 28.10.2014 hat der BGH entschieden, dass Bearbeitungsgebühren auch noch für Altverträge aus dem Jahr 2004 zurück verlangen können: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2014&Sort=3&nr=69186&pos=0&anz=153

Das höchste deutsche Zivilgericht vertritt damit eine besonders verbraucherfreundliche Linie, wonach es den Kunden lange Zeit nicht zumutbar gewesen wäre eine Klage auf Rückzahlung der Gebühren zu erheben. Erst seit 2011 hätte es danach nahe gelegen Ansprüche auf Rückzahlung gegen eine Bank geltend zu machen.

Was ist die praktische Konsequenz?

Für alle Verträge ab 2004 gilt eine stichtagsabhängige zehnjährige Verjährung. Das heißt, wer einen Vertag am 31.10.2004 abgeschlossen hat, muss bis zum 31.10 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK