Start-Stopp umgeht Handyverbot am Steuer

von Udo Vetter

Ein interessantes Urteil für alle, die gern am Steuer ihres Autos mit dem Handy telefonieren, SMS oder Whats-App-Nachrichten checken. Das ist auch mitten im Straßenverkehr erlaubt, etwa vor einer roten Ampel.

Voraussetzung ist nur, dass der Motor ausgeschaltet ist – auch durch eine moderne Start-Stopp-Automatik. Jedenfalls gibt eine aktuelle Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm genau hierfür grünes Licht.

Ein 22-jähriger Dortmunder sollte 40 Euro Bußgeld zahlen und einen Punkt in Flensburg kassieren, weil er verbotswidrig am Steuer telefoniert haben soll. Er wehrte sich allerdings mit dem Argument, dass die ECO-Start-Stopp-Funktion seines Daimlers den Motor ausstellt, wenn er an einer Ampel wartet. Er habe nur in dem Zeitraum telefoniert, in dem der Motor ausgeschaltet war.

Die Richter in Hamm weisen – zutreffend – auf den Wortlaut des Gesetzes hin ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK