Bau: Kein Werklohn ohne Abnahme?

von Mathias Münch
Bau: Kein Werklohn ohne Abnahme?

Kurzmeldung

OLG Frankfurt v. 29.9.2014 – 1 U 283/12

Der Bauunternehmer hat keinen Anspruch auf Werklohn, solange das Bauwerk nicht abgenommen wurde oder zumindest abnahmefähig – also im Wesentlichen mangelfrei – ist. Das gilt aber nur im Erfüllungsstadium.

In einer im Bauwesen typischen Fallkonstellation hat das OLG Frankfurt als Berufungsgericht lehrbuchartig erläutert, inwieweit ein Bauwerklohnanspruch die Abnahme der Bauleistung voraussetzt. Die Zahlung aus der Schlussrechnung hätte dennoch nur verlangt werden können, wenn der Bauherr oder Auftraggeber die Abnahme erklärt hätte oder das Werk zumindest abnahmefähig gewesen wäre. Beides lag nicht vor, da in der ersten Instanz ein Sachverständiger wesentliche Baumängel festgestellt hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK