Arbeitsrecht: Mehr Urlaub im Alter für schwere Arbeit

von Oliver Stilz

Oliver Stilz | 28. Oktober 2014

Hat ein Arbeitgeber gute Gründe, kann er seinen älteren Beschäftigten mehr Urlaub einräumen als den jüngeren Kollegen. Zu diesem Urteil ist das Bundesarbeitsgericht im Fall des Schuhherstellers Birkenstock gekommen. Die unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Mitarbeiter kann demnach AGG-konform sein. Allerdings müsse der Arbeitgeber prüfen, ob diese freiwillige Urlaubsregelung geeignet, erforderlich und angemessen ist.

Mit 36 Tagen gewährt Birkenstock seinen in der Produktion tätigen Arbeitnehmern nach Vollendung des 58. Lebensjahres zwei Urlaubstage mehr als den jüngeren Beschäftigten, was eine 1960 geborene Frau als altersdiskriminierend empfand. Ihre Klage blieb jedoch ohne Erfolg ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK