Konferenz in Berlin zu Überwachung und bedrohten Bürgerrechten

Am 3. Dezember 2014 findet an der HU Berlin eine Konferenz zum Spannungsfeld Grundrechte und staatliche Überwachung statt. Die Redner sind vielversprechend, die Teilnahme ist kostenfrei.

Die unter anderem über netzpolitik.org bekannt gewordene Stiftung “Privacy Project” ist Veranstalter der Konferenz an der Humboldt Universität. Ihr vollständiger Titel lautet: “Schutz von Privatsphäre und Daten in Zeiten von Big Data, staatlicher Überwachung und digitaler Grenzenlosigkeit”.

Zu den bedrohten Grundrechten soll der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts Hans-Jürgen Papier sprechen. Das sog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK