Was ist eine Eisenbahn?

von Julian Jansen
Rhätische Eisenbahn auf Viadukt

Die Frage: "Was ist eine Eisenbahn?" klingt viel zu banal, um Gegenstand einer gerichtlichen Entscheidung zu sein - sie ist es aber nicht! In einem Urteil aus dem Jahre 1879 definierte das Reichsgericht, was ein Eisenbahnunternehmen im Sinne des "Reichshaftpflichtgesetzes" ist. Entstanden ist die vielleicht längste und abgedrehteste Definition, die man je gelesen hat.


Das Reichsgericht stellte zunächst fest, dass eine Eisenbahn "sprachlich" und "ganz allgemein eine Bahn von Eisen zwecks Bewegung von Gegenständen auf derselben" sei. Bis hierhin: klar, logisch und noch recht einfach. Aber natürlich muss neben dem Wortlaut auch noch der Zweck des Gesetzes einbezogen werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK