“Promillegrenze” für Kiffer

von Thomas Will

In einem Revisionsverfahren muss das Bundesverwaltungsgericht heute über eine “Promillegrenze” für THC entscheiden. Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim hatte einem Mann die Fahrerlaubnis entzogen, da er bei der Autofahrt 1,3 Nanogramm Tetrahydrocannabinol (THC) im Blut hatte.

Die meisten Oberverwaltungsgerichte ziehen die Grenze bei einem Wert von 1,0 Nanogramm THC pro Milliliter Blut. In dem Verfahren in Mannheim hatte ein medizinischer Gutachter diesen Wert in Frage gestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK