NRW deckelt Kappungsgrenze für Mieterhoehungen -Mietpreisbremse NRW

von Gerhard Ostfalk
NRW deckelt Kappungsgrenze für Mieterhoehungen -Mietpreisbremse NRW Das Land NRW hat bereits im Mai 2014 von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, den Anstieg der Mieten durch Rechtsverordnung gemäß § 558 Abs. 3, Satz 2 BGB zu begrenzen. Zunächst richten sich die Möglichkeiten des Vermieters, die vereinbarte Miete anzupassen nach der so genannten ortsüblichen Vergleichsmiete.Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK