„Barcode-System“ als Art neue Infrastruktur der globalen Finanzmärkte im Aufbau

von Lea Siering

Auf Initiative der G-20 Staaten und des Finanzstabilitätsrates FSB ist beabsichtigt, das globale „Barcode-System“ für den Finanzmarkt (den sogenannten „Legal Entity Identifier“ (LEI)) einzuführen, der an alle Finanzmarktteilnehmer vergeben wird.

Hinter dem LEI verbirgt sich ein Identifizierungscode, der ähnlich einem „Barcode“ funktioniert. Mit diesem Barcode soll jeder Geschäftspartner – wie etwa Kapitalverwaltungsgesellschaften, Banken, Verwahrstellen oder Versicherungsgesellschaften – einer Finanztransaktion erkennbar sein und deren Geschäfte publik und nachvollziehbar werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK