Zeichenähnlichkeit und Verwechslungsgefahr

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 24.02.2011 unter dem Az. I ZR 154/09 entschieden, dass der Markeninhaber der Marke “Enzymax” einem anderen Anbieter am Markt die Verwendung der Marke “Enzymix” für den Vertrieb von Nahrungsergänzungsmitteln verbieten kann. Wegen des ähnlichen Klangs bestehe eine große Verwechslungsgefahr. Das gelte auch dann, wen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK