Beginn Überholverbot: Überholvorgang abbrechen!

von Nils Finkeldei

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat entschieden, dass die Überholverbotszeichen nicht nur den Beginn eines Überholvorgangs, sondern auch die Fortsetzung und die Beendigung eines Überholvorgangs innerhalb der Überholverbotszone verbieten.

Der Betroffene aus Lünen befuhr mit seinem Kfz die BAB 1. Im Bereich eines Überholverbots überholte er mehrere auf dem rechten Fahrstreifen fahrende Fahrzeuge. Hierfür erhielt er von der Bußgeldbehörde wegen fahrlässigen Verstoßes gegen das Überholverbot eine Geldbuße von 70 Euro. Mit der Begründung, er habe den Überholvorgang vor Beginn der Überholverbotszone begonnen und danach verkehrsbedingt nicht eher nach rechts einscheren können, setzte er sich gegen den Bußgeldbescheid zur Wehr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK